Das, was nicht sein darf, kann nicht sein?

Mahnmal in Katyn

Gracchus. Der vorwärts vom 31.Januar 2020 veröffentlichte einen Beitrag von Damian Bugmann unter dem Titel «Der Westen glaubte den Nazis». Unter Bezug auf eine Arbeit von Grover Furr von der Montclair State University in New Jersey, stellt der Autor die sowjetische Verantwortung an den Massakern von Katyn in Frage. Eine Replik.

Der Autor des Artikels weist die Urheberschaft des Verbrechens, welches im Walde von Katyn (bei Smolensk) und umliegenden Orten das Leben von mehr als 20000 polnischen Offizieren und Staatsbeamten gekostet hatte, Nazideutschland zu. Zu Recht bestreitet er nicht die Faktizität des Massakers. Die sowjetische Verantwortung an diesem Geschehen lässt sich indessen nicht bestreiten.

Sie müssen Sich um den weiteren Inhalt lesen zu können. Sie können Sich hier registrieren.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.