Kubas internationale Solidarität

Deniz Killi / sit. Weltweit sind kubanische Ärzt*innen gegen den unsichtbaren Virus im Einsatz. Besonders in Krisenzeiten gewinnt internationales Bewusstsein an Bedeutung. Und diesbezüglich zeigt sich das sozialistische Kuba vielen anderen Ländern deutlich einige Schritte voraus.

Aktuell sind Medizinbrigaden in mehr als 24 Ländern im Einsatz, hauptsächlich in Venezuela, Nicaragua, Italien und Spanien. Demnach wurden bisher 26080 Patienten behandelt und 976 Menschen das Leben gerettet.

Sie müssen Sich um den weiteren Inhalt lesen zu können. Sie können Sich hier registrieren.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.