Die Partei der Arbeit ist weitere vier Jahre im Nationalrat vertreten

Die Partei der Arbeit der Schweiz (PdAS) hat ihr primär angestrebtes Ziel erreicht: Mit Denis de la Reussille wird sie weitere vier Jahre im Nationalrat vertreten sein. Der Dank geht daher an die Genoss*innen in Neuenburg, die mit einem engagierten Wahlkampf den Sitz für die PdAS verteidiget haben. Mit 12.06 Prozent erreichte die Partei im Kanton Neuenburg ein sehr gutes Ergebnis. Hervorragend ist das Resultat in Le Locle, der Heimatstadt von Denis de la Reussille, wo die Partei mit 37 Prozent deutlich die stärkste Kraft ist. Auch in La-Chaux-de-Fonds ist die PdA mit 25.8 Prozent an erste Stelle der Wähler*innengunst.

Erfreut ist die PdAS auch über die Wahl von Jocelyne Haller aus Genf vom Bündnis Ensemble à Gauche, in dem sich auch die PdA-Genf engagierte. Das Ziel einer antikapitalistischen Fraktion links der SP und der Grünen wurde jedoch nicht erreicht. In den Kantonen Zürich, Waadt und Tessin wurden die angestrebten Sitzgewinne leider verpasst.

Wir hoffen, dass mit der neuen Zusammensetzung des Parlaments soziale und ökologische Veränderungen deutlich gefördert werden. Die Grüne Partei, die dank der «grünen Welle» 17 Sitze im Nationalrat dazu gewonnen hat, muss nun zeigen, dass sie die Ursachen der ökologischen Krise konkret angeht und sich gleichzeitig für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen wird.

Die PdAS bedankt sich bei ihren Wähler*innen und ganz besonders bei den vielen Genoss*innen sowie Sympathisant*innen, die mit ihrem unermüdlichen Engagement dieses gute Wahlergebnis ermöglicht haben.

Hasta la victoria siempre!

Partei der Arbeit der Schweiz

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.