Venezuela: Reiseberichte jenseits medialer Schlagzeilen

Mi 21. August 2019, 19 Uhr, Gewerkschaftshaus 1. Stock, Rebgasse 1, 4058 Basel

Seit der Wahl von Hugo Chávez Frías zum Präsidenten von Venezuela im Jahr 1998 setzen sich die hiesigen Medien regelmässig mit diesem südamerika-nischen Land auseinander.

Die Berichterstattung zeichnet das Bild einer diktatorischen Regierung, die das Volk unterdrückt, Wahlen manipuliert und die Wirtschaft in den Abgrund treibt. Eine militärische Intervention seitens der USA wird nicht ausgeschlossen.

Silvia Küng und Natalie Benelli haben Venezuela Anfang 2019 unabhängig voneinander bereist. Sie berichten davon, wie sie das Land und seine Menschen erlebt und gesehen haben – jenseits medialer Schlagzeilen.

Silvia Küng hat lange in Venezuela, Peru und Kolumbien gelebt und an deutschen Schulen unterrichtet. Sie besucht Venezuela jedes Jahr für mehrere Monate.

Natalie Benelli arbeitet als Soziologin und Europakorrespondentin der alternativen US-Medienorganisation «Women’s Press Collective».

VeranstalterInnen:  

  • Arbeitsgruppe Lateinamerika Region Basel (ALBA) Kontakt: alba-bs-info@gmx.ch
  • ALBA-SUIZA Kontakt: albasuiza@gmail.com
  • Vereinigung Schweiz-Cuba, Sektion Basel (VSC BS)  Kontakt: basel@cuba-si.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.