BE: 30 Jahre «Für eine Schweiz ohne Armee»

Am 26. November 1989 hat die Schweiz über die erste GSoA-Initiative abgestimmt. 35,6% der Stimmenden sagten damals JA zu einer Schweiz ohne Armee und JA zu einer umfassenden Sicherheitspolitik. In den Kantonen Jura und Genf wurde die Initiative sogar angenommen. Dass über ein Drittel der Menschen in der Schweiz nicht mehr hinter der Armee standen, war ein Schock für das Militär, aber auch für viele bürgerliche Kräfte. Die GSoA-Abstimmungen veränderte die politische Landschaft der Schweiz massgebend.

Zeit also, auf die Vorgeschichte der Initiative zurückzublicken, ihre Einflüsse auf die Gesellschaft zu diskutieren und einen selbstbewussten Blick in die Zukunft der GSoA zu wagen

Dazu begrüssen wir euch alle ganz herzlich am 26. November 2019 um 18:30 zu einem Apéro und spannenden Reden von der Historikerin Elisabeth Joris, GSoA-Sekretärin Magdalena Küng und Initiativkomiteemitglied Jo Lang. Der Anlass wird von einer Ausstellung umrahmt.

Wo: Provisorium46, Muesmattstr. 46, 3012 Bern

Programm:

  • 18:30 Türöffnung, Apéro und Ausstellung
  • 19:30 Vorträge
  • 21:00 Apéro und Ausklang

Eine kurze Anmeldung an gsoa@gsoa.ch wäre super. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.