«Es ist Terrorismus»

Amy Goodman. In Charlottesville im Süden der USA wurde eine Gegendemonstrantin eines faschistischen Aufmarsches von einem Neonazi überfahren und getötet. Eine antirassistische Bewegung ist als Reaktion entstanden, die gegen die Symbole des ehemaligen Sklavenhalterstaats kämpft.

Heather Heyer wurde vor einigen Wochen in Charlottesville, im US-Bundesstaat Virginia, getötet, als ein Auto, das von einem mutmasslichen Neonazi gefahren wurde, in eine Menge raste. Das Opfer war Teil einer Gegendemonstration gegen einen Aufmarsch weisser FaschistInnen.

Sie müssen Sich um den weiteren Inhalt lesen zu können. Sie können Sich hier registrieren.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.