Chávez’ bröckelndes Erbe 

Michael Wögerer. Die Rechte setzt auf Konfrontation und der Ölpreis liegt im Keller. Venezuela befindet sich in der schwersten innenpolitischen und wirtschaftlichen Krise seit Anfang der 90er Jahre. Wie kam es dazu und wie kommt das Land wieder auf den richtigen Weg?

Es vergeht kaum ein Tag ohne Nachrichten aus Venezuela. Während den internationalen Konzernmedien die Fortschritte der Bolivarischen Revolution in den letzten Jahren keine Zeile wert waren, ergötzt man sich nun am «Scheitern des Sozialismus des 21. Jahrhunderts». Auch viele, die bisher dem linken Transformationsprozess positiv gegenüber gestanden sind, gehen dabei dem medialen Dauerbeschuss auf dem Leim. Tatsächlich fällt es zunehmend schwer, den Überblick über die Situation in dem von Inflation, Korruption, Massenprotesten und politischen Morden gebeutelten südamerikanischen Staat an der Karibikküste zu bewahren.

Sie müssen Sich um den weiteren Inhalt lesen zu können. Sie können Sich hier registrieren.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.