Menschenrechte – Rüstungsexporte: Widerspruch?

Debatte mit anschliessendem Apéro

Wie kann man die Interessen der Schweizer Waffenindustrie mit den Menschenrechten in Einklang bringen?
Kann die Schweiz eine kohärente Menschenrechtsaussenpolitik anstreben und gleichzeitig Waffenexporte fördern?

Im Juni 2017 hat die NGO-Plattform Menschenrechte Schweiz das Diskussionspapier Wo bleibt die Kohärenz? Menschenrechte und Schweizer Aussenpolitik publiziert. Die Frage der Rüstungsexportkontrolle stellte schon damals ein aktuelles Fallbeispiel dar. In diesen Tagen ist sie hochexplosiv.

Dienstag, 18. September, 18.15 Uhr
Kuppelsaal im Hauptgebäude der Universität Bern
Hochschulstrasse 4
3012 Bern

Teilnehmer/innen
Rosmarie Quadranti, Nationalrätin BDP
Magdalena Küng, Sekretärin GSoA
Walter Müller, Nationalrat FDP
Patrick Walder, Amnesty International Schweiz, Moderation

Organisation:
foraus
NGO-Plattform Menschenrechte Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.