BE: Dokfilm «Hojas sueltas»

Der Dokumentarfilm von René Lechleiter fordert auf eine andere Weise zum Reflektieren heraus und zwar über vergessene, aber immer noch hochaktuelle Aspekte der Jahre nach 1968.  «Hojas sueltas» (leere Blätter) ist primär eine Hommage an die Frauen, welche seit der Zeit der Conquista bis heute immer einen wichtigen Beitrag an die Befreiungskämpfe geleistet haben – hierfür aber von der Geschichtsschreibung weitestgehend verdrängt und vergessen werden. Im Fokus stehen das Leben von drei militanten Compañeras, Anita Urquieta, Josefina Farjat und Geraldine Coronado. Der Dokfilm aus dem Jahr 2016 entstand vor dem Hintergrund der bleiernen Jahre der Militärdiktaturen in Bolivien und umfasst die Zeitspanne von 1966 (Ankunft von Che) bis ins Jahr 2009 (Wahl von Evo Morales zum Präsidenten),. Nach der Filmvorführung (37 Minuten, spanisch mit deutschen Untertiteln) Diskussion mit dem Regisseur und weiteren Gäste.

Mittwoch, 10. April, Käfigturm, Marktgasse 67, 3011 Bern, 18.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.