«Das Aroma der Rebellion» neu aufgelegt

«Das Aroma der Rebellion», das Buch zum Café RebelDía, beschreibt einen entscheidenden Moment der zapatistischen Bewegung: Die Zapatistas bereiteten 2003 die Geburtsstunde der Caracoles vor, der Zentren ihrer politischen Autonomiebewegung. Just in diesen Monaten des Experimentierens mit einer neuen autonomen Struktur entstand dieses Buch. Anhand einer zapatistischen Kaffeekooperative gibt es Einblick in den Alltag der Bauernfamilien, die Erfolge und die Widersprüche innerhalb dieser indigenen Bewegung in Südmexiko, die bis heute lebendig und widerspenstig ist. Seit 25 Jahren sind die Zapatistas nun eine globale Referenz für die Rebellion unter den Bedingungen der neoliberalen Globalisierung. Zum Verständnis der Aufstandsbewegung in Chiapas ist die im Buch beschriebene Geschichte der zapatistischen Bewegung von entscheidender Bedeutung. Bei einer guten Tasse rebellischem Kaffee am WG-Tisch ist diese unsere Geschichte eine unverzichtbare Inspirationsquelle für dringend notwendige gesellschaftliche Veränderungen.

Kritischer Exkurs
Gemäss der Rezension von Klaus Pedersen ist dieses Buch «weit über den Kreis von Chiapas-Insidern hinaus interessant». Beispielhaft dafür ist ein kritischer Exkurs, in dem sich der Autor Philipp Gerber mit dem fairen Handel kritisch auseinandersetzt. Der Autor habe im «spannend zu lesenden Text den Bogen vom solidarischen Handel zum politischen Projekt der Zapatistas geschlagen», so Pedersen.
Der Unrast Verlag hat «Das Aroma der Rebellion – Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko” neu aufgelegt und der Autor hat ein aktuelles Vorwort beigesteuert.
Als eBook zu bestellen unter: www.unrast-verlag.de

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.