Lenins Zug

Veranstaltungstag zu «Lenins Zug. Die Russische Revolution und die Schweiz». Der von den Osteuropa-Lehrstühlen der Universitäten Basel, Bern und Zürich organisierte Thementag nimmt den 100. Jahrestag der Abfahrt von Lenins Zug zum Anlass, um öffentlich in einen Dialog über Geschichte zu treten:

Öffentliche Kurzvorträge mit Diskussion ab 10.00 Uhr im Landesmuseum Zürich, Auditorium Willy G. S. Hirzel, Eintritt frei: Über die Februarrevolution 1917, die Schweiz und der Lenin-Zug, und Lenin und der «Rote Oktober».

Öffentliches Podiumsgespräch ab 13.00 Uhr: Ein Jahrhundert nach dem Sturz der Zarenregierung und dem «Sturm» auf den Winterpalast in Petrograd (St. Petersburg) ist die Russische Revolution wieder in aller Munde. Wie wirkte sich der Revolutionsschock im Detail auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts aus? Podiumsgäste Karl Schlögel (Professor em. für Osteuropäische Geschichte), Brigitte Studer (Professorin für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte), Alexander Vatlin (Professor für Deutsche Geschichte).

Eintritt frei.
Disclaimer: Die Veranstaltungen werden nicht frei von Antikommunismus sein.

SONNTAG, 9. APRIL, AB 10.00 UHR
LANDESMUSEUM ZÜRICH,
AUDITORIUM WILLY G. S. HIRZEL