Rojava – Frühling der Frauen

Inmitten des Bürgerkrieges wächst in Nordsyrien ein
revolutionäres Projekt. Frauen und Männer bauen
eine demokratische Föderation auf, in der Menschen
verschiedener Religionen friedlich zusammen leben
und Frauen an der Umgestaltung der Gesellschaft stark
beteiligt sind.

Die Wanderausstellung ist vom 28. Februar bis 28. März
täglich in der Kirche Offener St. Jakob in Zürich
von 7 bis 19 Uhr zu besichtigen.

Die Vernissage findet am 28. Februar um 18:30 Uhr statt
mit kurdischen Aktivistinnen (Beritan Frauenverein Schweiz),
Musik und Apéro. Ort: Kirche Offener St. Jakob, Stauffacherstr. 8, Zürich

Erinnerung an Hugo Chávez

Erinnerungsveranstaltung zu Ehren von Hugo Chávez, an seine Kämpfe, Ideale und Erfolge in der Bolivarischen Revolution. Offen für alle. Im Programm: Filmvorführung und Diskussionen. Muskalische Begleitung durch POP’chestra, eine Band der Jugend der PdA.

Samstag, 3. März, 18.00 Uhr
Rue du Vieux-Billard 25, Genf

Bistroclub im Breitschträff

Nach mehr als einem Jahr lädt der Bistroclub im Breitschträff wieder zu einer öffentlichen Veranstaltung, Vortrag und Diskussion, zum Thema «Selbstermächtigung und Kommunismus – über eine mögliche gesellschaftliche Alternative». Mit Prof. Dr. Beat Schneider, Alt-Grossrat

Dienstag, 6. März, 20.00 Uhr
Breitschträff, Breitenrainplatz 27, Bern

Frauen*kampftag

Am 10. März findet die alljährliche Demo zum Frauen*kampftag statt. An diesem Tag kämpfen wir für ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben in einer Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Seit Jahrzehnten wird die 8.-März-Demonstration in Zürich ohne offizielle Bewilligung und unter solidarischem Fernbleiben der Männer* durchgeführt. Sie ist ein wichtiger Anlass und wird von einem vielfältigen, linken, revolutionären und feministischen Frauen*bündnis organisiert.

Samstag, 10. März, 13.30 Uhr
Hechtplatz, Zürich

Form’action

Über Ostern findet das Bildungswochenende Form’action statt, das von den Westschweizer Sektionen der Kommunistischen Jugend organisiert wird.
Es gibt verschiedenste Kurse: Über Revolution, Ökologie bis Gramsci. Der Kurs «Philosophie und Kuba» wird auf Deutsch von Tobias Kriele von der DKP geführt, der marxistische Philosophie auf Kuba studierte. Volles Programm und Anmeldung:
lc.cx/gm5C

Ab Freitag, 30. März bis 2. April
Route de Pierre-à-Bot 64, Neuchâtel