Filmvorführung: «Die unterbrochene Spur»

Der Film «Die unterbrochene Spur» aus dem Jahr 1982 befasst sich mit dem Schicksal von Flüchtlingen und dem Kampf von politisch Verfolgten in der Schweiz während des Faschismus. Gleichzeitig handelt er von Menschen, die den Geflüchteten geholfen und sie in ihrer Widerstandsarbeit unterstützt haben.
Nach dem Film ist 1983 im Limmat Verlag in Zusammenarbeit mit Jürg Frischknecht das gleichnamige Buch erschienen. Das Buch ist vergriffen. Der Vorstand der bonlieuGenossenschaft unterstützt das Projekt für eine Digitalisierung des Filmes und einer Neuauflage des Buches. Das Projekt ist ein wichtiger Beitrag zur Erinnerungskultur des antifaschistischen Widerstandes in der Schweiz.
Der Filmemacher und Regisseur Mathias Knauer hält eine Einführung zur Entstehung und Inhalt des Filmes.

Gratis-Eintritt mit offeriertem Apéro, Anmeldung mit Personenanzahl an «info@bonlieu.ch»

Freitag 23. November 2018, 18.30 Uhr
Zürich: Café Boy, Saal «Rosa Luxemburg», Kochstrasse 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Sicherheit untenstehende Aufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.